migration-integration-header.jpg
MigrationsberatungMigrationsberatung

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote im Stadtteilzentrum Haunstetten
  2. Migrationsberatung
  3. Migrationsberatung

Migrationsberatung

Wir beraten Geflüchtete und andere Zuwanderer unabhängig, objektiv, ergebnisoffen, kostenlos und begleiten den Integrationsprozess. Unter Anerkennung der soziokulturellen Wurzeln erarbeiten wir gemeinsam die individuellen Potenziale und begleiten zur größtmöglichen Selbstständigkeit.

Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) & Flüchtlings- und Integrationsberatung

Die Beratung richtet sich an alle Migranten und Migrantinnen, die voraussichtlich auf Dauer in Deutschland leben. Damit ist sie auch für anerkannte Flüchtlinge zuständig. Die Integrations- bzw. Migrationsberatung unterstützt in allen Angelegenheiten entweder durch eigene Expertise oder durch die Vermittlung an zuständige und kompetente Dienste und Einrichtungen. Ferner beraten wir im Rahmen der Flüchtlings- / Asylsozialberatung Flüchtlinge im Ankerzentrum.

Wir beraten zu Themen und Schwierigkeiten des täglichen Lebens:

  • Integrationskurse und andere Deutschkurse
  • Anerkennung ausländischer Zeugnisse
  • Möglichkeiten der Berufsausbildung und des Studiums
  • Unterstützung im Umgang mit Behörden (z.B. Jobcenter, Sozialamt, Krankenkasse, etc.)
  • Familie, Erziehung, Schule, Kindergarten, Gesundheit
  • Klärung rechtlicher Fragen zum Aufenthalt
  • Schulden
  • Freizeit- und Kontaktmöglichkeiten
  • Sonstige persönliche Themen und Fragen
  • Sozialpädagogische Einzelfallberatung
  • Hilfe bei Konfliktsituationen

Wir verfügen aufgrund der vielfältigen Aufgaben über ein umfangreiches Netzwerk und sind daher auch kompetenter Ansprechpartner zu den Fragen des Ankommens und Lebens in Deutschland.
Die Beratungsstellen werden mit Mitteln des Bundesministeriums des Innern / des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge oder mit Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration sowie durch Eigenmittel des Bayerischen Roten Kreuzes finanziert.